Landesliste der Piratenpartei mit vier Piraten aus dem Regierungsbezirk Freiburg aufgestellt

Am vergangenen Wochenende wählten über 200 Piraten in Wernau bei Stuttgart die Kandidatinnen und Kandidaten für die Landesliste zur Bundestagswahl 2013. Vier der Kandidaten kommen aus dem Regierungsbezirk Freiburg.

André Martens aus Freiburg wurde auf den vierten Listenplatz gewählt. Der Familienvater und Betriebsratsvorsitzende engagiert sich für eine Stärkung der Bürgerrechte und möchte die Energiewende vorantreiben. Er ist außerdem Direktkandidat für den Wahlkreis Freiburg. Er würde bei Erreichen der Fünf-Prozent-Hürde durch die Piratenpartei sicher in den Bundestag einziehen.

„Ich bin sprachlos und bedanke mich für das Vertrauen, das die Piraten in mich setzen“, sagte der 41-jährige Informatiker in einer ersten Reaktion noch am Samstagabend.

Norbert Hense (22) aus Kehl wurde auf Platz 19 der Landesliste gewählt. Der Technische Assistent möchte sich für mehr direkte Demokratie engagieren, konkret wünscht er sich die Einführung bundesweiter Volksentscheide.

Der 22-jährige Tobias Zawisla aus Villingen-Schwenningen wurde auf Platz 22 der Landesliste gewählt. Die thematischen Schwerpunkte des Vorsitzenden des Bezirksverbandes Freiburg liegen in der Geschlechter- und Familienpolitik sowie der Sozialpolitik.

Andreas Bergholz (19) aus Singen wurde auf Platz 27 gewählt. Der Direktkandidat im Wahlkreis Konstanz möchte sich für mehr soziale Gerechtigkeit und freien Bildungszugang für jeden stark machen.

„Als Region mit vielen aktiven Piraten findet sich der Regierungsbezirk Freiburg auch in der Liste wieder, die wir über das Wochenende gewählt haben. Besonders freuen wir uns natürlich über Andrés Listenplatz 4.“, so Martin Brink-Abeler aus dem Bezirksvorstand.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *